Post navigation

Warum glückliche Menschen diese 6 Dinge niemals tun

Allgemein · · Keine Kommentare

Glück ist etwas, was Du nicht in die Zukunft verschieben solltest. Denn Du hast ein Anrecht darauf, heute glücklich zu sein. Doch Glück ist nichts, was man so einfach kaufen kann. Glück kommt immer von innen, glückliche Menschen bestimmen selbst, wie glücklich sie sein wollen. Das wusste schon Abraham Lincoln, der folgendes dazu sagte:

Die meisten Menschen sind so glücklich, wie sie sein wollen.
– Abraham Lincoln

Glückliche Menschen tun eine Menge Dinge. Sie verbringen Zeit damit, Dankbarkeit auszudrücken, sie pflegen den Ausbau ihres Optimismus, sie üben sich in Güte und streben liebevolle Beziehungen an. Natürlich setzen sie sich auch sinnvolle Ziele und genießen die kleinen Freuden des Lebens. Willst Du wirklich glücklich sein? Dann vermeide die folgenden sechs Dinge besser.

➜ Meine Empfehlung für Dich:Raidboxes Managed WordPress Hosting

1

Glückliche Menschen mischen sich nicht in die Angelegenheiten anderer ein

glückliche menschen

Vergiss schnell, was andere Menschen tun. Mische Dich niemals in das ein, was die anderen Menschen tun, was sie denken und was sie besitzen. Deine Einstellung zu den Dingen und das, was Du tust ist für Dich gut. Das was andere Menschen tun und welche Einstellung sie zu den Dingen haben, ist deren Sache. Das ist für die anderen Menschen gut.

Wenn es nicht so ist, dann ist es nicht Deine Angelegenheit. In der heutigen und schnelllebigen Welt kann es für Dich nur zum Vorteil gereichen, wenn Du bei den Angelegenheiten der Anderen wegsiehst und nur die Dinge wahrnimmst und regelst, die für Dich und Deine Familie gut sind. Ignoriere die Ablenkungen und den »Lärm der Welt«, höre auf Deine innere Stimme.

Widme Dich jeden Tag Deinen Wünschen und Zielen, die Dir am Herzen liegen. Lasse Dich nicht von der Ignoranz oder der Negativität anderer Menschen aus dem Tritt bringen. Tue stets das, was Du in Deinem Herzen als richtig erachtest. Dann kann Dich nichts erschüttern und du wirst schnell zu den glücklichen Personen gehören.

2

Suche keine Bestätigung Deines Selbstwertgefühls von Außen

Sei einfach nur Du selbst, vergleiche Dich nicht mit anderen und versuche nicht, Dich mit ihnen zu messen oder sie zu beeindrucken. Dann wirst Du auch von anderen respektiert für das, was Du bist und was Dich ausmacht. Vor allem: Du wirst Dich dann selbst respektieren.

Lasse nicht zu, dass andere Menschen Dich definieren. Was würdest Du anders machen, wenn Du wüsstest, dass Dich niemand richtet?

Die Wahrheit ist, dass niemand anderes außer Dir das Recht hat, über Dich zu richten. Vielleicht haben einige Menschen Deine Geschichte gehört und meinen jetzt, Dich zu kennen. Doch sie wissen nichts über Deine Gefühle, die Du auf Deinem Weg hattest, denn sie leben nicht Dein Leben. Also vergiss, was andere Menschen über Dich denken und sagen. Glückliche Menschen interessiert das nicht.

Konzentriere Dich auf Dich selbst und auf den Weg, der vor Dir liegt. Lasse Dich nicht aus dem Tritt bringen. Diejenigen, die das akzeptieren, sind Deine Freunde. Die anderen sind nur verkappte Oberlehrer-Typen. Du solltest nicht auf sie hören.

Wenn Dir jemand etwas nachsagt, was wahr ist, ist es nicht Dein Problem, denn es ist ja wahr. Sagt Dir jemand etwas Unwahres nach, dann ist es auch nicht Dein Problem, denn es ist ja unwahr. Was immer Dir auch nachgesagt wird, es ist niemals Dein Problem. Beschäftige Dich nicht damit. Es kostet Dich nur Zeit und Kraft. Was andere Menschen über Dich sagen, ist ihr Problem. Was Du selbst über Dich denkst, welche Entscheidungen Du triffst, das ist Dein Problem.

3

Suche das Glück nicht in anderen Menschen oder externen Ereignissen

Das Glück ist schon eine blöde Sache. Je schneller wir ihm hinterher laufen desto schneller läuft es vor uns weg. Übrigens liegt das Unglück in der schmalen Lücke zwischen dem, was wir jetzt haben und dem, was wir meinen noch zu brauchen. Doch wir müssen nichts erwerben oder kaufen, um glücklich zu sein. Wir müssen nur Zufriedenheit zeigen für die Dinge, die wir bereits haben. Denn die Wahrheit ist, dass nichts, was wir kaufen oder erwerben können, uns glücklich zu machen vermag.

Du musst auch niemanden um Erlaubnis fragen, ob Du glücklich sein darfst. Dein Leben ist großartig. Nicht, weil es jemand sagt oder weil Du etwas Neues gekauft hast, sondern weil Du entscheiden kannst und solltest, dass es glücklich ist. Du hast immer die Wahl zwischen Leben und erleben.

Versuche nicht, Dich für alles und jedes verantwortlich zu fühlen. Je eher Du solche »Anwandlungen« stoppst, desto glücklicher wirst Du sein. Du bist jetzt unglücklich? Das ist Deine Schuld, nicht die eines anderen Menschen. Übernimm die volle Verantwortung für Dein Unglück, das ist die sofortige Möglichkeit, glücklicher zu werden und zu sein.

Der größte Teil Deines Glücks hängt nicht von Deiner jetzigen Situation ab, sondern von Deinen Aussichten. Auch wenn die aktuelle Situation nicht optimal ist, Du hast die Möglichkeit, sie in der Zukunft zu verbessern. Fange gleich heute damit an. Die Zukunft beginnt heute! Denke an all das Schöne um Dich herum und lächele, auch wenn Dir nicht danach zumute ist. Tue einfach so, als währest Du fröhlich und glücklich, dann wirst Du es recht schnell auch sein.

4

Ärgere Dich nicht über die Vergangenheit

Heute sollte der letzte Tag Deines Lebens sein, an dem Dich die Geister der Vergangenheit einholen. Was in der Vergangenheit geschehen ist, ist geschehen. Es kann nicht mehr geändert werden, egal wie sehr Du Dich darüber ärgerst oder Traurig bist. Schließe sofort das schwere Eisentor zur Vergangenheit und wirf den Schlüssel weg. Du wirst ihn niemals mehr brauchen.

Denn Ärger und Trauer drängen uns den gleichen Schmerz immer und immer wieder zu erleben, und wir haben eine harte Zeit loszulassen. Vergebung ist das Heilmittel. Es ermöglicht Dir, Dich auf die Zukunft zu konzentrieren, ohne die Vergangenheit zu bekämpfen, denn das ist unmöglich. Sie ist vergangen. Also schließe das schwere Eisentor endlich. Schließe auch das Tor zur Zukunft. Du willst Deine Zukunft positiv beeinflussen? Dann nutze die Gegenwart optimal. Lebe nur für diesen einen Tag und gib stets Dein Bestes.

Du wirst kaum glauben, welch unglaubliches Potenzial in Dir steckt, wenn Du nur für diesen einen Tag lebst. Zudem hat diese Einstellung den großen Vorteil, dass Deine Zukunft automatisch positiv wird. Probiere es aus und das Glück ist mit Dir.

5

Verbringe niemals längere Zeit in negativer Umgebung

Es wird Dir nur gelingen, positive Entscheidungen treffen zu können, wenn Du Dich auch in einer positiven Umgebung befindest. Gestalte Dir eine Umgebung, die positive Entscheidungen einfach, natürlich und angenehm macht. Vor allem: Schütze Deine Seele vor der Verunreinigung, die negative Menschen oder Umgebungen mit sich bringen.

Viele Menschen jammern Tag ein und Tag aus über die Ungerechtigkeiten des Lebens und versuchen Dich in ihren Bann zu ziehen. Sie wollen Beileid und Dich an dem Gejammer beteiligen. Wenn Du Dich darauf einlässt, dann bist Du stets der Verlierer.

Wenn Du allein mit Dir bist, erstelle Dir einen positiven mentalen Raum für Dich. Räume alle schlechten Gedanken einfach aus Deinem Kopf, denke an schöne und positive Dinge. An den letzten Urlaub, den tollen Familienausflug, einen Tag auf einer angenehmen Sommerwiese und so weiter. Du wirst sofort spüren, wie Ruhe in Dir entsteht und Du Dich richtig glücklich fühlst.

Niemand braucht negative Gedanken. Sie lösen nichts. Alles, was sie Dir jemals gaben ist ein falsches Ich, ein falsches Selbst, das ohne Grund leidet.

6

Handle niemals gegen die Wahrheit

Viele Menschen befinden sich in der Todesfalle des Denkens. Gedanken können entweder positiv oder auch negativ und zerstörerisch sein. Der überwiegende Teil der Menschen hat leider von Kind auf an gelernt, negative Dinge – Lügen – zu denken. Diese Lügen über das Leben wachsen schnell und stark an, sodass sie sich zu einer Wahrheit für uns manifestieren.

Wenn es erst so weit ist, fällt es schwer, die richtige Wahrheit, das Licht im Dunkel der Lüge zu erkennen. Doch es ist möglich. Fange damit an, Dir für die Dinge, die geschehen, besser keine als die falsche Erklärung zu geben. Suche stets die Wahrheit. Betrachte die Dinge aus unterschiedlichen Richtungen und frage Dich, ob etwas Negatives auch positiv für Dich sein könnte, wenn etwas Zeit vergangen ist.

Habe Mut und Kraft, die Wahrheit zu akzeptieren. Akzeptiere Deine Sorgen, Deine Probleme. Schreibe Deine Probleme stets auf. Und dann frage Dich, wie Du sie entweder abmildern oder komplett lösen kannst. Schreibe auch das alles auf. Hast Du dieses getan, dann wirst Du die Wahrheit hinter den Dingen sehen und die Welt wird nicht mehr Negativ für Dich sein.

Deine Meinung interessiert mich

Schreib sie mir in die Kommentare und lass uns über das Thema diskutieren.

Abonniere meinen Newsletter

Melde Dich für meinen Newsletter "WordPress & Bloggen" an und verpasse keinen Artikel. Als Dankeschön bekommst Du Gratis meine nützliche Checkliste:
»12 Dinge, die Du vor einem Theme-Wechsel beachten solltest«.

Andreas Hecht

ist WordPress-Entwickler und bietet dir WordPress-Sicherheit für deine Website. Zudem entwickelt er WooCommerce Shops mit Ladezeiten von unter einer Sekunde. Er ist ebenfalls Autor von drei richtig guten WordPress E-Books.