Post navigation

Wie Du Deine alten Beiträge zu wahren Schätzen machst

Bloggen · · Keine Kommentare · Andreas Hecht

Die heutige Aufgabe in der Serie »Nur 20 Tage zu einem besseren Blog« widmet sich den Archiven. Es kann sehr lohnenswert sein, im Archiv zu graben und die alten Beiträge zu verlinken. Willst Du wissen, warum ich es Dir empfehle?

Nach und nach wächst ein Blog und damit auch das Archiv guter Beiträge. Wenn die alten Beiträge gepflegt werden, kommen richtige Schätze zutage. Das verschafft Dir die Gelegenheit, Deinem Blog gleich zwei Mal etwas Gutes zu tun.

Alte Beiträge bekannt machen, so geht es

Es ist sehr gut, wenn Du deine älteren Beiträge damit bewirbst, dass Du sie mit neuen Artikeln verknüpfst. Du bekommst damit die Chance, dass sich Deine Leser länger auf Deinem Blog aufhalten und mehr Inhalte lesen.

Das ist auch für Google optimal, denn die Suchmaschine wird Deinen Blog besser ranken. Eine längere Verweildauer ist immer ein gutes Zeichen für das Ranking einer Website.

Manchmal kann es schwierig sein, während des Schreibens passende ältere Artikel zu finden.

Du könntest Dir daher einmal im Monat einige Stunden Zeit für diese Aufgabe nehmen. Geh Deine Artikel durch und verlinke dann von einem zum anderen.

Ich gehe dabei folgendermaßen vor:

  1. Mehr zu diesem Thema.
    Ich füge oftmals am Ende der Beiträge ein »Weitere Informationen zu diesem Thema« ein und verlinke dort um die 3 bis 4 ältere Artikel zum Thema. Ein „Related Posts“ Plugin macht das auch, allerdings nicht so wirkungsvoll.
  2. Links in die Beiträge direkt einfügen.
    Ich habe herausgefunden, dass Links in den Beiträgen direkt mehr Klicks bekommen. Such Dir Stellen in Deinem Beitrag aus, die sich natürlich anhören. Ein Link sollte „sprechend“ sein und das Thema des alten Inhalts beinhalten.

Nimm Dir heute ein paar Minuten Zeit und suche Dir ältere, noch aktuelle Artikel aus, die Du dann in Deinen Neuen verlinkst.

Hast Du noch gute ergänzende Links parat?

Schreibe mir Deine guten Links zum Thema in die Kommentare, ich freue mich bereits darauf.

Abonniere meinen Newsletter

Melde Dich für meinen Newsletter "WordPress & Bloggen" an und verpasse keinen Artikel. Als Dankeschön bekommst Du Gratis meine nützliche Checkliste:
»12 Dinge, die Du vor einem Theme-Wechsel beachten solltest«.

ist WordPress-Entwickler und bietet dir WordPress-Sicherheit für deine Website. Zudem entwickelt er WooCommerce Shops mit Ladezeiten von unter einer Sekunde. Er ist ebenfalls Autor von drei richtig guten WordPress E-Books.