Post navigation

Bloggen: Warum Du einen Leser berühmt machen solltest

Möchtest Du berühmt sein und bemerkt werden? Du möchtest mehr Einfluss haben und bekannt sein? Für viele Blogger ist dies einer der Gründe, warum sie schreiben. Heute überlegen wir, wie wir einen Leser berühmt machen können. Und Dich dazu.

Der Wunsch anderen zu helfen spielt auch eine Rolle beim Bloggen. Und doch ist es eines der Ziele, aufzufallen. Diesen Gefallen können wir auch anderen Bloggern tun. Ihren Ruhm und Einfluss erhöhen. Vorzugsweise solltest Du diesen Gefallen einem Deiner Leser tun.

Machen wir einen anderen Blogger berühmt, und zwar so:

Wähle einen Deiner Leser aus und mache diesen in irgend einer Weise bekannt. Du könntest ihn aus der Liste Deiner Newsletter-Abonnenten auswählen.

Solltest Du noch keinen Newsletter anbieten, dann empfehle ich Dir, einen anzubieten.

Hier sind 5 Ideen für Dich:

1

Schreibe einen Beitrag über den Blog eines Lesers

Besuche den Blog eines Besuchers, der einen Kommentar auf Deinem Blog hinterlassen hat. Schreibe einen Testbeitrag über den Blog und hebe seine besten Artikel hervor. Schreibe, was Dir an seinen besten Inhalten gefallen hat.

2

Bewerbe einen richtig guten Kommentar

Manchmal machen Leser unglaublich kluge und interessante Beobachtungen und Ergänzungen in den Kommentaren.

Greif Dir den besten heraus, und schreibe über den Inhalt des Kommentars einen eigenen Artikel. Hebe den Kommentator und seinen Kommentar hervor.

3

Schick Deine Leser zum Kommentieren auf andere Blogs

Schreibe einen Artikel, der auf einen großartigen Artikel eines anderen Blogs verlinkt. Doch statt Deine Leser das Thema auf Deinem Blog kommentieren zu lassen, schicke sie auf den Blog-Artikel des anderen Blogs zum Kommentieren.

Schließe die Kommentare auf Deinem Artikel und sage den Lesern, Du hättest bereits auf dem anderen Post kommentiert. Das könnte hilfreich sein.

4

Gib Deinen Lesern die Möglichkeit, sich selbst zu bewerben

Starte ein Projekt oder schreibe einen Beitrag, in dem Deine Leser einen Link zu ihrem Blog hinterlassen können. Das könnte die Anzahl Deiner Kommentare erheblich erhöhen. Über 100 Kommentare wären sicher möglich.

Vielleicht bekommst Du dann auch eine Menge E-Mails der Leser, die Dir für diese Art der Werbung danken werden.

5

Der Leser der Woche

Picke Dir jede Woche einen Leser heraus und schreibe einen Beitrag über ihn. Hebe seinen Blog und die Kommentare hervor und die Art, wie er mit Deinem Blog interagiert. Ich könnte Wetten, dass Deine Leser das zu schätzen wissen.

Welchen Nutzen bringt Dir das?

Hier bekommen wir es mit dem Gesetz der Aktion und der Reaktion zu tun. Eine Nebenwirkung der Aktion einen Leser berühmt zu machen ist, dass wir selbst berühmter werden. Das kann nicht schaden.

Nenne es »Karma« oder anders, doch das, was wir sähen, werden wir auch ernten. Die Blog-Kultur ist dafür entworfen worden, andere zu fördern. In Deutschland ist diese Kultur fast ausgestorben. Im englischsprachigen Raum jedoch noch vorhanden.

Wir tun Gutes und es fällt wieder auf uns zurück.

Andere Blogger zu unterstützen sollte wieder natürlich sein und sich gut anfühlen.

Probiere es ruhig aus. Denn dass, was Du gibst, wird auch wieder auf Dich zurückfallen. Es wird dich als Mensch wachsen lassen und zudem für Deinen eigenen Ruhm sorgen.

Hast Du noch gute ergänzende Links parat?

Schreibe mir Deine guten Links zum Thema in die Kommentare, ich freue mich darauf.

ist WordPress-Entwickler und bietet dir WordPress Sicherheit Service und WordPress Performance Service für deine Website. Außerdem ist er Spezialist für Onpage SEO und bringt Deine Website in die Top-Suchergebnisse von Google.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.