Post navigation

8 Gründe, warum Du mehr Listen-Beiträge schreiben solltest

Schreiben · · Keine Kommentare · Andreas Hecht

Hier ein schneller Tipp für Dich, wie mehr Menschen Deinen Blog verlinken und besuchen: Schreibe Listen! Listen-Beiträge ziehen immer noch die meisten Besucher an, denn sie vermitteln den Eindruck, viel Wissen in wenig Zeit aufnehmen zu können.

Hier ist eine Liste der Gründe, warum Listen-Beiträge gut für deinen Blog sein könnten:

  1. Listen sind scanbar.
    Online-Leser sind notorisch faul. Daher hilft eine Liste dabei, eine Reihe von Punkten schnell abzuhaken und zu kommunizieren.
  2. Listen halten Deine Beiträge prägnant.
    Eine Liste sorgt auch dafür, dass ein Blogger nicht zu sehr abschweift vom Thema. Das kommt auch den Lesern zugute.
  3. Listen sehen ordentlich aus.
    Eine Website, die voll von »Messy-Text« ist, wirkt nicht sehr einladend auf die Besucher. Dementsprechend werden sie auch schnell abspringen. Eine schöne Liste kann durchaus hilfreich sein, die Menschen länger auf der Website zu halten.
  4. Listen sind einfach zu verlinken.
    Die meisten Links auf einen Artikel wirst Du immer bei Listen-Artikeln finden. Diese lassen sich sehr leicht zusammenfassen. Blogger scheinen diese Art von Verlinkungen zu mögen.
  5. Listen können alle Informationen abdecken.
    Alle wichtigen Informationen eines Artikels passen durchaus auch in ein List-Format hinein. Schließlich findest Du auch sehr umfangreiche Beiträge im Netz, die als Liste geschrieben worden sind. Beispiel: 99 Essential Twitter Tools And Applications – Smashing Magazine.
  6. Listen sind überzeugend.
    Wenn Du viele Argumente schnell und überzeugend präsentieren möchtest, dann wähle ein Listenformat.
  7. Listen vermitteln Dir die Leichtigkeit des Schreibens.
    Ich persönlich mag es sehr, Listen zu schreiben. Sie brechen meine Gedanken in mundgerechte Stücke herunter und helfen mir, meine Argumente auf den Punkt zu bringen.
  8. Listen können Memes sein.
    Sie können wahre Epidemien von Ideen und Resonanzen auslösen. Listen haben mehr als jedes andere Post-Format die Chance, sich schnell zu verbreiten.

Offensichtlich gibt es viele Gründe, warum Blogger mehr Listen-Beiträge schreiben sollten. Allerdings funktionieren sie nicht mit jedem Thema, denn so manches Mal möchte man auch ein wenig mehr in die Tiefe gehen und Hintergrundwissen vermitteln.

Ich kann Dir nur empfehlen, sie zu nutzen, doch ein guter Mix von Beitragsarten ist immer noch die beste Strategie. Falls Du noch Ideen für Inhalte suchst, dann findest Du sie vielleicht auch bei mir.

Schreib mehr Listen,

Dein Andreas

Abonniere meinen Newsletter

Melde Dich für meinen Newsletter "WordPress & Bloggen" an und verpasse keinen Artikel. Als Dankeschön bekommst Du Gratis meine nützliche Checkliste:
»12 Dinge, die Du vor einem Theme-Wechsel beachten solltest«.

ist WordPress-Entwickler und bietet dir WordPress-Sicherheit für deine Website. Zudem entwickelt er WooCommerce Shops mit Ladezeiten von unter einer Sekunde. Er ist ebenfalls Autor von drei richtig guten WordPress E-Books.