Post navigation

WordPress: Werbeblöcke ganz einfach in die Beiträge einblenden

WordPress Snippets · · Keine Kommentare · Andreas Hecht

Wenn Du mit Deinem Blog Geld verdienen möchtest, dann kommst Du um den Einsatz von Werbung nicht herum. Du kannst dafür zum Beispiel das beliebte Google Adsense verwenden. Ich zeige Dir, wie Du nach dem ersten oder zweiten Absatz automatisch Deine Werbung einblenden kannst.

Google Adsense nach dem xx Absatz einblenden

  • WordPress Version ab: 4.5.2 – inklusive 4.7
  • PHP-Version inklusive: 7

Der Code muss in die functions.php Deines Themes. Der folgende Pfad wäre korrekt: wp-content/themes/dein-theme/functions.php.

<?php
/**
 * Werbeblock nach dem zweiten Absatz einfuegen
 * 
 */ 
add_filter( 'the_content', 'tb_insert_post_ads' );

function tb_insert_post_ads( $content ) {
	
	$ad_code = 'Hier kommt der Werbe-Code hinein. Entweder statische Werbung oder auch Google Adsense.';

	if ( is_single() && ! is_admin() ) {
        // Die Zahl vor Content bestimmt, wo der Code erscheint. Hier nach dem zweiten Absatz eines Artikels.
		return tb_insert_after_paragraph( $ad_code, 2, $content );
	}
	
	return $content;
}
 
// Parent Function that makes the magic happen
 
function tb_insert_after_paragraph( $insertion, $paragraph_id, $content ) {
	$closing_p = '</p>';
	$paragraphs = explode( $closing_p, $content );
	foreach ($paragraphs as $index => $paragraph) {

		if ( trim( $paragraph ) ) {
			$paragraphs[$index] .= $closing_p;
		}

		if ( $paragraph_id == $index + 1 ) {
			$paragraphs[$index] .= $insertion;
		}
	}
	
	return implode( '', $paragraphs );
}

Der Code ist getestet mit der WordPress Version 4.7.

Abonniere meinen Newsletter

Melde Dich für meinen Newsletter "WordPress & Bloggen" an und verpasse keinen Artikel. Als Dankeschön bekommst Du Gratis meine nützliche Checkliste:
»12 Dinge, die Du vor einem Theme-Wechsel beachten solltest«.

ist WordPress-Entwickler und bietet dir WordPress-Sicherheit für deine Website. Zudem entwickelt er WooCommerce Shops mit Ladezeiten von unter einer Sekunde. Er ist ebenfalls Autor von drei richtig guten WordPress E-Books.